Umweltmanagement


Das Umweltmanagement der Gigahertz-Optik GmbH erfolgt unter persönlicher Leitung der Geschäftsführung und unter Einbindung unserer Mitarbeiter und kooperierenden Unternehmen. Gigahertz-Optik Produkte werden unter Beachtung der anwendbaren Vorschriften entwickelt und hergestellt.

Gigahertz-Optik GmbH hat keine Zertifizierung für ihr Umweltmanagement.

1. Elektro- und Elektronikgerätegesetz – ElektroG vom 16.03.2005 (WEEE)

Gigahertz-Optik GmbH ist bei der EAR unter WEEE-Reg.-Nr.: DE68443133 registriert.

2. Stoffbeschränkung – RoHS-Richtlinie 2002/95/EG

Die von Gigahertz-Optik GmbH produzierten Messgeräte sind Überwachungs- und Kontrollinstrumente für ausschließlich gewerbliche Nutzer (B2B) und gehören damit zur Kategorie 9, die von den Beschränkungen ausgenommen sind. Obwohl die Produkte der Gigahertz-Optik von den RoHS-Beschränkungen ausgenommen sind möchten wir freiwillig einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und planen unsere Produkte, insbesondere Neuentwicklungen, soweit wie möglich entsprechend den Vorgaben der RoHS-Richtlinien herzustellen.

Unsere Handelswaren erfüllen die RoHS-Richtlinien.

3. Chemische Stoffe in Konsumprodukten (REACH-Verordnung EG-Nr. 1907/2006)

Die europäische Chemikalienverordnung REACH gilt seit dem 1. Januar 2007 unmittelbar in allen Mitgliedstaaten der EU, sie tritt zum 1. Juni 2007 in Kraft.

Mit den drei Elementen Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien wird mit REACH ein umfassendes Chemikalienmanagement geschaffen, mit dem europaweit ein hoher Sicherheitsstandard bezüglich Umwelt und Gesundheitsrisiken beim Einsatz von Chemikalien gewährleistet werden soll. Die Registrierungs- und Bewertungspflicht gilt für Hersteller oder Importeure von Chemikalien aus nicht EU-Ländern, die mehr als eine Tonne einer Chemikalie pro Jahr in den Verkehr bringen. Ebenso gilt sie für Hersteller von Nicht-Chemischen Produkten (Erzeugnissen), sofern Chemikalien aus diesen Erzeugnissen unter normalen und vernünftigerweise vorhersehbaren Bedingungen freigesetzt werden und die Mengenschwelle von 1t/a für alle Erzeugnisse des Herstellers überschritten wird. Besonders besorgniserregende Stoffe unterliegen zusätzlich einer Zulassungspflicht.

Die Gigahertz-Optik GmbH ist Hersteller von Messgeräten zur Bewertung optischer Strahlung und optischer Materialkenngrößen. Alle Gigahertz-Optik Produkte werden entsprechend den auf sie anwendbaren Vorschriften inklusive REACH hergestellt. Gigahertz-Optik Produkte sind im Sinne der REACH Verordnung Erzeugnisse (Nicht-Chemische Produkte) und unterliegen soweit ersichtlich keiner Registrierungs-, Bewertungs- oder Zulassungspflicht, da nach unserer Kenntnis unter normalen und vernünftigerweise vorhersehbaren Bedingungen keine Chemikalien freigesetzt werden bzw. die Mengenschwelle von 1t/a nicht überschritten wird.

Eine Informationspflicht für Hersteller von Erzeugnissen nach Art. 33 der REACH Verordnung gilt nur für so genannte besorgniserregende Stoffe, die die Kriterien des Art. 57 erfüllen. Diese Stoffe müssen zudem in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozenten in dem Erzeugnis enthalten sein. Es wurde eine Kandidatenliste von der Europäischen Chemikalienagentur ECHA erstmalig veröffentlicht und ist auf deren Homepage unter http://echa.europa.eu/chem_data/authorisation_process/candidate_list_en.asp einsehbar. Mit der Veröffentlichung der Kandidatenliste ergibt sich noch keine Zulassungspflicht. Diese besteht erst, wenn die Kandidatenliste in den Anhang XIV der REACH Verordnung überführt wurde. Sind die besorgniserregenden Stoffe zudem zu mehr als 1t/a in den Erzeugnissen enthalten, muss eine Mitteilung an die Europäische Chemikalienagentur erfolgen (Quelle: ZVEI-Hinweise zu den Informationspflichten von Unternehmen nach Art. 33 der REACH Verordnung).

4. Energiebetriebene Produkte Gesetz – EBPG / Richtlinie 2005/32/EG (EuP-Richtlinie)

Gigahertz-Optik GmbH erfüllt die Kriterien – Verkaufsvolumen, Umweltauswirkungen, Verbesserungspotential – nicht und ist damit von dieser Richtlinie ausgenommen.

5. Chemikalien

5.1 ChemG 2002 
5.2 ChemVerbotsV 2003 
5.3 Richtlinie 94/62/EG

Gigahertz-Optik GmbH produziert und vertreibt keine Chemikalien und ist damit von der Regulierung ausgenommen.

6. Konfliktmineralien

Als verantwortugnsbewusster Partner bietet Gigaherzt-Optik seinen Kunden ausreichend Informationen über Konfliktminaralien an. So kann auf Anfrage des "Conflict Minerals Reporting Template (CMRT)" der cfsi (eine Initiative der EICC und GeSI) angefordert werden.