Dieses Produkt ist abgekündigt, bitte kontaktieren sie uns bei Interesse. Eine Alternative ist z.B.:

Kalibrierstandardlampe als Bezugsnormal für die spektrale Bestrahlungsstärke

Eine der gängigen Messgrößen für optische Strahlung ist die Bestrahlungsstärke. Mit dieser Messgröße wird die Intensität einer auf eine Bezugsfläche auftreffende Strahlung in W/m² bewertet. Das photometrische Äquivalent zur radiometrischen Bestrahlungsstärke ist die Beleuchtungsstärke in der Messgröße lx. Zur Kalibrierung von Messgeräten für die spektrale Bestrahlungsstärke (Spektralradiometer) und Beleuchtungsstärke (Luxmeter) sind kalibrierte Lichtquellen erforderlich. Diese müssen innerhalb des spektralen Empfindlichkeitsbereiches des zu kalibrierenden Messgerätes ein kontinuierliches Spektrum und eine auf ein Nationales Metrologie-Institut (NMI) rückführbare Kalibrierung aufweisen. Die zum Einsatz kommenden Lampen müssen hinsichtlich ihrer Kurz- und Langzeitstabilität hohen Anforderungen entsprechen. Am häufigsten werden Halogenlampen zur Kalibrierung verwendet. Diese bieten ein kontinuierliches Spektrum von etwa 250 nm bis 2500 nm. Der Betrieb der Lampen muss mit Konstant-Strom erfolgen. Zur Kalibrierung der Messgeräte wird die Kalibrierlampe im vorgegebenen Abstand zu deren Eingangsoptik, in der Regel eine Streuscheibe, angeordnet. 


Bezugsnormal BN-LH250

Das Bezugsnormal BN-LH250 basiert auf einer 250 W Halogenlampe. Diese Lampe überzeugt in ihrer Kurzzeit- und Langzeitstabilität durch ihren sehr stabilen Glühwendel. Der Quarzkolben selbst wird für eine homogenere Abstrahlung mattiert. Der Lampensockel der BN-LH250 fixiert die Lampe mittels eines Klemmbügels. Der elektrische Anschluss erfolgt über zwei Laborbuchsen am Ständer. Die Schutzhaube mit transparentem Fadenkreuz Target ermöglicht die präzise und reproduzierbare Ausrichtung/Positionierung des Referenzstandards in der Messanordnung.     

Jede Lampe wird vor ihrer Freigabe einem protokolliertem Einbrennprozess unterworfen. Nur Lampen die die strengen Einbrennkriterien erfüllen werden freigegebenen. Diese kontrollierte Voralterung wird mit einem Einbrenn-Zertifikat bestätigt.


Rückführbare Kalibrierung der spektralen Bestrahlungsstärke mit ISO/IEC/EN 17025 DAkkS Zertifikat

Die Kalibrierung der spektralen Bestrahlungsstärke erfolgt durch das Kalibrierlabor für optische Strahlungsmessgrößen der Gigahertz-Optik GmbH. Dieses ist für die spektrale Bestrahlungsstärke gemäß ISO/IEC/EN 17025 durch den DAkkS akkreditiert. Als Prüfstelle fungiert die Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB. Alternativ sind kostengünstigere Werk-Kalibrierungen verfügbar.


Rückführbare Kalibrierung der Beleuchtungsstärke

Die Kalibrierung der Beleuchtungsstärke durch das Kalibrierlabor für optische Strahlungsmessgrößen der Gigahertz-Optik GmbH erfolgt als Werk-Kalibrierung.


Präzision Lampennetzteil LPS-250-BT

Gigahertz-Optik GmbH bietet optional ein Netzteil LPS-250-BT zum Betrieb des Bezugsnormal BN-LH250. Dieses zeichnet sich durch die hohe Auflösung und Stabilität des Lampenbetriebsstroms aus. Das Ein- und Ausschalten der Lampe erfolgt mit Rampen um eine Beschädigung des Filaments zu vermeiden.   

Kalibrierlampe BN-LH250

Spektrale Bestrahlungsstärke 250 nm bis 2500 nm

Qualifiziert als Kalibrierlampe durch stabilen Glühwendel (Abbildung mit klarem Lampenkolben)

Target mit Fadenkreuz

Allgemein
Kurzbeschreibung

Kalibrierstandardlampe als Bezugsnormal für die spektrale Bestrahlungsstärke und Beleuchtungsstärke

Hauptmerkmale

Halogenlampe mit 250 W. Sehr stabil ausgeführtes Filament. Matter Lampenkolben. Stabiler Ständer. Target zur reproduzierbaren Ausrichtung. Einbrenn-Zertifikat

Messbereiche

250 nm bis 2500 nm

Mögliche Anwendungen

Kalibrierung von Bestrahlungsstärke Spektralradiometer. Luxmeter

Kalibrierung

Spektrale Bestrahlungsstärke in 50 cm Abstand mit DAkkS Zertifikat.

Spektrale Bestrahlungsstärke in 50 cm Abstand mit Werk-Zertifikat

Beleuchtungsstärke in 50 cm Abstand mit Werkzertifikat

Produkt
Farbtemperatur

typ. 3300 K

Spektrale Bestrahlungsstärke

BN LH250 DE

@ 50 cm Abstand

integrierte Bestrahlungsstärke (300 - 800) nm

18 W/m²

Farbkoordinaten

CIE 1931: x = 0.4176 y = 0.3968

CIE 1976: u' = 0.2412 v' = 0.5156

Beleuchtungsstärke

2950 lx @ 50 cm Abstand

Sonstiges
Betriebsstrom

10,5 A

 

Betriebsspannung

etwa 22 V

Warmlaufzeit

empfohlen 15 min

Typ Beschreibung Datei-Typ Download
Datenblatt BN-LH250 PDF
Produktname Produktbild Beschreibung Zum Produkt
Artikel-Nr Modell Beschreibung Merken / Vergleichen
Produkt
15296359 BN-LH250-V01

Kalibrierlampe mit Ständer. Einbrenn-Zertifikat.

Kalibrierung
15309533 K-BNLH250-E-S-V01

Kalibrierung der spektralen Bestrahlungsstärke (W/m²nm) einer BN-LH250 Kallibrierlampe. Wellenlängenbereich 250-1100nm. Werk-Kalibrierzertifikat

15309535 K-BNLH250-E-S-V02

Kalibrierung der spektralen Bestrahlungsstärke (W/m²nm) einer BN-LH250 Kallibrierlampe. Wellenlängenbereich 250-2500nm. Werk-Kalibrierzertifikat

15309536 K-BNLH250-E-I-V01

Kalibrierung der Beleuchtungsstärke (Lux) einer BN-LH250 Kallibrierlampe. Betriebstrom eingestellt für CCT 2856 K. Werk-Kalibrierzertifikat. 

15309537 KK-BNLH250-E-S-V01

Kalibrierung der spektralen Bestrahlungsstärke (W/m²nm) einer BN-LH250 Kallibrierlampe. Wellenlängenbereich 250-1100nm. DAkkSKalibrierzertifikat

15309538 KK-BNLH250-E-S-V02

Kalibrierung der spektralen Bestrahlungsstärke (W/m²nm) einer BN-LH250 Kallibrierlampe. Wellenlängenbereich 250-2500nm. DAkkSKalibrierzertifikat

Optionen
15298631 LPS-250-BT

Netzteil im Tischgehäuse.

15305982 BPC-2.0-RED

Laborkabel rot für hohe Ströme mit Bananensteckern. 2 m lang.

15305983 BPC-2.0-BLACK

Laborkabel schwarz für hohe Ströme mit Bananensteckern. 2 m lang.


Ähnliche Produkte