News

Selbstabsorptionskorrektur

2017-02-13

Neuer Fachartikel Online:

Selbstabsorptionskorrektur

Die Selbstabsorptionskorrektur (manchmal auch Substitutionsfehlerkorrektur oder Substitutionskorrektur genannt) wird bei Messungen mit Ulbricht-Kugeln genutzt um die Messung an das zu messende Objekt (DUT = Device under Test) anzupassen, bzw. um dessen Einfluss während der Messung zu berücksichtigen. Das Messobjekt verschließt den offenen Port der Ulbricht-Kugel zu einem gewissen Anteil. Dabei entsteht eine Rückreflexion in die Kugel und somit ein Zusatzsignal in der Kugel. Dieses wird auf das Signal des DUT aufsummiert und verfälscht den Messwert. Dieses sowohl spektral als auch integral. Dieser Effekt kann mit Hilfe des sogenannten Selbstabsorptionskorrektur-Verfahrens kompensiert werden. In diesem Artikel wird der theoretische Hintergrund als auch die Anwendung dieses Verfahrens näher erklärt. Zur Veranschaulichung werden Beispielmessungen mit dem BTS256-LED Tester und einer externen großen Ulbricht-Kugel durchgeführt.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie unter:

https://www.gigahertz-optik.de/de-de/service-und-support/informationsportal/selbstabsorptionskorrektur/

 


Vorstellung des neuen Vertriebsleiters

2019-03-11

Mit Herrn Florian Schropp übernimmt ein erfahrener Sales Manager die Verantwortung für die Vertriebs- und Marketingaktivitäten bei Gigahertz-Optik GmbH.
Vor seinem Eintritt bei Gigahertz-Optik war Florian Schropp seit nunmehr zehn Jahren im Technischen Vertrieb tätig, davon sieben Jahre im Bereich der optischen Messtechnik. Er besetzte dort in High-Tech Unternehmen verschiedene Schlüsselpositionen mit nationalem sowie internationalem Charakter. Für die Zukunft der Gigahertz-Optik GmbH steht dem Unternehmen, mit Florian Schropp als neuen Vertriebsleiter, ein engagierter und motivierter Mitarbeiter zur Verfügung, der durch neue Ideen und Sichtweisen auch den sich wandelnden Anforderungen des Marktes offen gegenübersteht.

„Es ist mir ein wichtiges Anliegen, unseren Kunden passende und hochwertige Lösungen zu bieten und im gegenseitigen Austausch Partnerschaften langfristig zu pflegen und auszubauen. Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit und wertschöpfende Synergien.“, so Florian Schropp.