Kontakt
Events

Messlösungen in HCL-Anwendungen und gemäß der Ökodesign-Richtlinie auf der Light und Building

Gigahertz-Optik wird auf der diesjährigen Light + Building einige ihrer innovativen Lichtmesssysteme vorstellen. Darunter die spektralen Licht- und Flickermessgeräte MSC15 und BTS256-EF sowie den kompakten CSS-45 Spektralsensor, insbesondere für die Charakterisierung gemäß gängiger und aufkommender Messvorschriften im Bereich Human Centric Lightning.

 

Die europäische Ökodesign-Richtlinie (EU) 2019/2020 stellt strenge Anforderungen an den Flicker- und Stroboskopeffekt. PstLM “Kurzzeitflicker” und SVM “Sichtbarkeitsmaß für stroboskopische Effekte” sind hierbei die relevanten Metriken, welche bequem mit dem BTS256-EF Messgerät und mitgelieferter Software gemessen werden. Mit Hinzunahme des Signalgenerators LPS-CH-500 misst das BTS256-EF die von der IEC TR 61547-1:2017 geforderten EMV-Prüfungen der elektromagnetischen Störfestigkeit.

 

Die nicht-visuelle melanopische Wirkung zusammen mit der spektralen Information sind in der Beleuchtungstechnik grundlegende Messwerte im Bereich Human Centric Lightning. Die dafür notwendigen Messungen können mit allen spektralen Lichtmessgeräten von Gigahertz-Optik durchgeführt werden, einschließlich des weit verbreiteten MSC15. Das BTS256-EF liefert zudem alle Metriken zur Charakterisierung des nicht-visuellen Lichtreizes, wie sie in der CIE-Publikation S026:2018 definiert sind. Ein System mit zwei CSS-45 Spektralsensoren ermöglicht eine direkte Bewertung im Hinblick auf die nicht-visuellen Anforderungen an die Beleuchtung gemäß aufkommender Standards wie dem "WELL Building Standard".